Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

(Noch eine) Nuria

Bild
Das ist jetzt schon meine dritte Nuria. Ihr merkt, ich bin verliebt :-)


Der Stoff ist von der Astrokatze, ich hatte ihn letztes Jahr gekauft und wollte eigentlich was fürs Töchterlein draus nähen. Allerdings finde ich ihn auch durchaus erwachsenentauglich.


Ich hatte leider nicht genug Stoff für lange Ärmel, fand aber passende Spitze im Fundus. Leider ist sie kratzig und bildet an der Innennaht schon jetzt Knötchen, so dass ich sie im nächsten Frühling sicher abschneiden und ein Kurzarm-Kleid draus machen werde. 


Den Saum habe ich mit Spitze gedoppelt, das sieht man erst auf den zweiten Blick, aber ich mag den Unterrock-Effekt total gern.


Beim Ausschnitt habe ich aus Faulheit auf die Bügeleinlage verzichtet, dadurch ist er weniger spitz zulaufend. Die Ecken sind diesmal nicht so schön geworden, was mich aber gar nicht stört - ich liebe dieses Kleid und habe es seit seiner Entstehung schon wirklich oft getragen.


Weitere schöne herbstliche Kleidung könnt ihr wie immer beim Me-Made-Mittwoch be…

Fickle Heart

Bild
Heute ist wieder Mittwoch, die Gelegenheit, selbst hergestellte Sachen zu zeigen. Heute - passend zur Jahreszeit - mal wieder was kuschlig Warmes: die Strickjacke Fickle Heart.


Eigentlich soll die Jacke mit Kapuze gestrickt werden, aber die setze ich bei Strickjacken eh nie auf, also habe ich sie durch ein paar Reihen Rippen ersetzt.


Ich liebe Malabrigo Yarn, auch wenn Merino Worsted (der Farbton hier heißt Geranio) an den "Reibeflächen" unter den Armen zum filzen neigt. Aber egal, die tollen Farben und der Kuschelfaktor machen das wieder wett.


Die Jacke ist warm genug für die Übergangszeit, und eng genug, um sie im Winter unter einer anderen Jacke zu tragen.


Besonders schön sind natürlich die Zöpfe und das Lace-Muster. Ganz ohne Fehler habe ich leider nicht hinbekommen, aber die fallen hoffentlich keinem auf :-)



Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch

Liebe Grüße von
Nicole

Herbstjacken Knit Along - Ideensammlung

Bild
Juchu, es gibt wieder einen Herbstjacken-KAL. Wie praktisch, wo ich doch im Moment fast jeden Tag an den Strick- bzw. Häkelnadeln hänge und am liebsten 100 Projekte gleichzeitig anfangen würde. Aber erstmal sollen ja Ideen gesammelt werden.

Anfang September habe ich mit einer Madewell-Jacke angefangen, allerdings muss ich die Blende noch mal auftrennen, da zu eng gestrickt. Die Ellenbogen-Patches fehlen auch noch. Ein Projekt, das ich im Rahmen des KAL gern fertig stellen möchte. Fotos folgen.



Da ich ja mit der Jacke fast schon fertig bin, habe ich mir noch ein zweites Projekt vorgenommen: Einen Okapi-Pullover. Der steht schon ewig auf meiner Wunschliste. Schlicht, aber doch besonders durch die gestreiften Ärmel. Ich habe mir ein besonders hübsches Garn dafür gegönnt, Lana Grossa Silkhair Lusso, kuschelweich aus Mohair und Seite, und mit Glitzer :-)


Ideen gäbe es naürlich noch viele. Falls noch jemand Inspiration sucht, hier ein paar Lieblingsteilchen von meiner langen Liste:

Nor'e…

Details: Looking Back

Bild
Der heutige Me-Made-Mittwoch steht unter dem Motto "Details". Besondere Details hat auch dieser Pulli: Looking Back von Joji Locatelli.


Man kann den Pulli/Cardi beidseitig tragen, also die Knopfleiste entweder vorn oder hinten.


Ein wirklich besonderes Detail sind die Knöpfe. Ich habe tschechische Glasknöpfe bestellt, die zwar alle dasselbe Motiv (eine Libelle), jedoch unterschiedliche Farben haben.




Die Ärmel ziert ebenfalls ein Lace-Muster.


Hier mal die Knopfleiste vorn getragen:


Und hier als Rückseite:


Ich hätte ja gern einen etwas legeren Sitz gehabt, aber es ist mal wieder ein eng anliegender, aber trotzdem hübscher Winterpulli geworden.


Zum Me-Made-Mittwoch geht es hier entlang.

Liebe Grüße von
Nicole

Nuria

Bild
Im Alltag trage ich fast ausschließlich Jeans und Shirt. Das ändert sich nur im Herbst, denn da habe ich plötzlich Lust auf Stiefel, Kleider und Strickjacken. Einige langärmelige Kleider kann ich noch gebrauchen, da passt es gut, dass mir Nurita so gut gefiel und es dafür auch ein Damenschnittmuster gibt: Nuria


Den Jacquard-Jersey hatte ich vor längere Zeit mal in einem französischen Online-Shop bestellt (mehr dazu könnt ihr in diesem Post lesen). 


Da ich das Kleid etwas kurz fand, habe ich unten einfach noch einen Streifen Stoff mit der Rückseite nach außen angenäht. Auch der Gürtel besteht aus demselben Stoff.


Praktischerweise besitzt der Stoff eine schöne Kante, die ich unten und an den Ärmel als Abschluss nutzen konnte.


Mir gefällt das Kleid sehr gut. Ich habe festgestellt, dass ich taillierte Schnitte mit weitem Rock brauche. Dafür ist Nuria perfekt!


Mit Jeansjacke und Stiefeln ist das Kleid übrigens durchaus alltagstauglich. 


Hier noch mal der hübsche Ausschnitt. Man kann das Kleid …

Little Boxy

Bild
Joji Locatelli entwirft wunderbare Strickmodelle. Ich habe schon einige davon gestrickt. Der Vneck Boxy steht auch noch auf meiner Liste, zuerst jedoch habe ich mich am Little Boxy versucht - und bin sehr angetan.


Material sind zwei verschiedene Zauberbälle: Fuchsienbeet und frische Fische, im Wechsel verstrickt. 


Es handelt sich um ein Oversize-Shirt mit eng anliegenden Ärmeln. Letztere hätte ich ein bisschen länger stricken können, aber die Ärmel kann ich ja nachträglich noch mal neu stricken, wenn das Kind wächst und der Rest des Pullis noch schön ist :-)


Ich mag die legere Form und die fröhlichen Farben sehr. Der Ausschnitt rollt sich leicht ein und geht - dank Jenny's surprisingly stretchy bind-off - problemlos über den Kopf. 


 Das Kind staunte über die unterschiedlichfarbigen Ärmel - ich finde das besonders schön!


Liebe Grüße von 
Nicole

Nurita

Bild
Manche Schnitte muss man einfach haben. Ein einfaches Kleid zum Beispiel, mit diversen Optionen wie verschieden Ärmellänge und Ausschnittformen. Nurita ist so ein Kleid. Super Passform, vielfältig zu nähen, und für die Mama gibt es auch ein Schnittmuster (ist schon genäht und sitzt ebenso perfekt :-).



Den Jersey hatte ich vor Jahren mal in einem US-Onlinshop bestellt und eigentlich ein Kleid für mich draus genäht, das ich aber nur selten trug. 


Ausschnittkante und Ärmelbündchen habe ich gar nicht erst abgetrennt, sondern das Kinderschnittmuster so aufgelegt, dass es einigermaßen passte.


Vielleicht nähe ich noch einen Gürtel dazu, mal sehen. Mit Jeansjacke und Tuch sieht es aber auch so sehr hübsch aus :-)


Liebe Grüße von
Nicole

Tunika Sylt

Bild
Meine neue Vorliebe für Flatterteile habe ich ja schon erwähnt. Die Tunika "Sylt" von Pech und Schwefel passt da genau ins Beuteschema.


Das hier ist der erste Versuch, ein dünner Blusenstoff ("Cloqué") von Buttinette. Leider hat der Stoff nicht gericht, deshalb die Teilungsnaht am Vorderteil. Stört mich aber nicht, ich mag die Bluse trotzdem gern. Schön luftig und leicht, hätte ich sie bloß ein paar Monate früher genäht...


Was das Material angeht, hatte ich mit der zweiten Tunika leider nicht so viel Glück. Ein teurer Nani Iro Double Gauze, leider hängt das Teil an mir wie ein Sack und die hellere Ärmelinnenseite fällt sehr störend auf. In der Beschreibung auf der Webseite ist von weicher, fallender Webware und dünnen, dehnbaren Stoffen die Rede, im E-Book selbst von Jersey oder Sweat (wobei ich denke, dass letzteres einfach aus einem anderen E-Book kopiert wurde, denn der Hashtag ist auch falsch).


Wer bei der Tunika unerwünschte Einblicke fürchtet, den kann ich beruh…

Waterfall Raglan

Bild
Bei Sandra sah ich dieses schöne Oberteil und war sehr angetan. Seit einiger Zeit zieht es mich hin zu lässig-weiten Teilen, gern asymmetrisch.



Das Women's Waterfall Raglan von Chalk and Notch ist nicht ganz billig, aber die Anleitung lässt wirklich keine Fragen offen. Ich wollte den Schnitt erstmal ausprobieren und habe deshalb ein Probeteil genäht, das aber durchaus tragbar ist.


Leider ist das Shirt für große Frauen arg kurz, ich hätte vielleicht das Kleid nähen sollen (aber dann hätte der Stoff nicht gereicht).


Ich habe meine Kaufgröße genäht, eine Nummer kleiner hätte es auch getan.


Der Stoff ist ein ganz feiner, durchscheinender Strickstoff. Vermutlich werden schnell kleine Löcher an der Naht entstehen. Grund genug, ein weiteres Waterfall Raglan aus einem etwas robusteren Stoff zu nähen! Die Kanten ließ ich ungesäumt, sie rollen sich dadurch dekorativ ein.


Verlinkt beim heutigen Me-Made-Mittwoch
Liebe Grüße von Nicole

Fly Away Top

Bild
Viel genäht/gestrickt und wenig gepostet in der letzten Zeit. Ich weiß manchmal gar nicht, ob hier noch jemand mitliest, nachdem der Besucherzähler von meiner Seite verschwunden ist... :-)

Derzeit voll im Trend, Schnittmuster aber schon mehr als 3 Jahre alt: Fly Away Top aus der Ottobre 1/2014.


Lässige Weite, großzügiger Ausschnitt, enge Ärmel.


Der Stoff ist ein Rest Pusteblumen-Frottee von Lillestoff.


Genäht in Größe 34. Fällt allerdings recht kurz aus, das Kind hat die 1,30 gerade erst erreicht.


Gefällt mir gut, wird bestimmt noch mal genäht!


Liebe Grüße von
Nicole